Naturwunder – Masuren

Mazury
Die Masurische Seenplatte ist ein der landschaftlich und touristisch schönsten Gebiete Polens. Gerade hier zeigt uns die Natur ihren Reichtum in voller Schönheit, und das saubere Wasser und Luft ermuntern dazu, jede freie Weile unter der Natur zu verbringen. Es ist gleichzeitig das größte Binnenseegebiet, das mit zahlreichen Kanälen und Flüssen verbunden ist und die einzigartig schöne Wasserroute bildet – von Węgorzewo [Angerburg] im Norden bis Pisz und Ruciane-Nida im Süden. Das Zentrum dieses Landes bildet der Landkreis Giżycko, der in seinem Gebiet über 110 Seen, darunter den bekannten Komplex der Seen Niegocin und Kisajno hat. Im Sommer bilden die Seen eine Oase für die Liebhaber aller möglichen Formen der Erholung am Wasser. Die Fahrten mit der “Weißen Flotte” bilden eine einmalige Gelegenheit, den Reiz der “Schwannen-Route” oder der Kormoran-Insel [Wyspa Kormoranów] zu erfahren.

Dieser traditionelle Wasserweg ist auch ein interessantes Angebot für die Paddelboot-Liebhaber, die die historische Strecke der Hochmeister des Deutschen Ordens aus Ryn [Rhein] nach Giżycko fahren. Den Kurs nach Giżycko lohnt sich nicht nur im Sommer zu nehmen. Herbst ist die ausgezeichnete Zeit für Angeln und die beste Zeit für Pilzesammeln. Es nicht schwer, einen Steinpilz, Birken-Röhling, Schmierröhlinge oder Edel-Reizker zu finden. Für viele Menschen ist der Wald gerade im frühen Herbst am schönsten, wenn er die wunderschönen Farben annimmt und das Rauschen der Blätter unter den Schuhen wunderbar entspannt. Doch die Masurische Seenplatte bedeutet auch Winter. Selbst der Spaziergang auf den gefrorenen See ist für viele Menschen ein unvergessliches Erlebnis, und die kristallreine Luft ermuntert zum Besuch. Es ist die Zeit der unvergesslichen Schlittenfahrten und Schneeballschlachten, die mit Feuerlager, Picknick und Abend am Kamin enden.

Mazury
Die Masuren bedeuten nicht nur das “Land der tausend Seen”. Ein charakteristisches Merkmal der Landschaft sind auch zahlreiche gemischte Hochwälder, Moore und Torfmoore. Das Erhalten des natürlichen Charakters dieser Gebiete bildete die optimalen Bedingungen für das Vorkommen der großen Vielfalt von Vögeln und Pflanzen. Die günstigen Bedingungen tragen dazu bei, dass jedes Jahr hier Tausende von Kranichen, Graureihern, Lachmöwen und Kormoranen kommen. Insgesamt wurden 262 Vogelgattungen festgestellt – darunter Seeadler, Schreiadler, Fischadler, Rohrdommel, Birkhuhn, Tüpfelsumpfhuhn, Wachtelkönig, Rußseeschwalbe und Seggenrohrsänger. Um die schönsten Ecken der Masurischen Seenplatte zu schützen, sind die wertvollsten Gebiete zu Schutzgebiete geworden. Auf die besondere Aufmerksamkeit verdient der Waldkomplex Puszcza Borecka [Borkener Heide], gelegen in der Gemeinde Kruklanki, der den einzigen Überrest des Primawaldes in der Region bildet. Die wertvollsten Teile des 250 qm großen Urwaldes sind geschützt. Auf dem Gebiet des Urwaldes gibt es insgesamt 4 Schutzgebiete mit der Gesamtfläche von 650 ha. Eine touristische Sehenswürdigkeit bildet der Zuchtbetrieb der Wisente, wo jetzt ca. 80 Stück leben. Die unvergesslichen Eindrücke bringt auch der Besuch in dem Schutzgebiet Bagna Nietlickie, Staświńskie Łąki und Głazowisko Fuledzki Róg.

Mazury
Die wunderschöne Natur-Umgebung ist idealer Ausgangspunkt für alle Formen der aktiven Touristik. Die Wander- und Fahrradwege ermuntern zu den Spaziergängen, Ausflügen oder Jogging. Für die Reiten-Liebhaber stehen zahlreiche Reitzentren mit großem Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Die Liebhaber der Paddelboot-Touristik werden nicht nur mit Seen und Kanälen aber auch mit wenig bekannten Reizen der Sapina-Tal zufrieden. Die zwischen Wälder und Seen malerisch gelegenen Zeltplätze eignen sich ideal für die Personen, die Ruhe, persönlichen Kontakt mit Natur und lange Spaziergänge im Wald hoch schätzen. Die Wege sind mit den Zeilen des Urwaldes schattiert, und das Wandern, insbesondere wenn die Hitze mitnimmt, ist wirklich ein großes Vergnügen. Ein charakteristisches Merkmal der Landschaft sind auch zahlreiche gemischte Hochwälder, Moore und Torfmoore. Sie sind ideal für die Liebhaber der mehrtägigen Pferdefahrten. Diejenigen, die die Grenzen der körperlichen und psychischen Widerstandsfähigkeit prüfen wollen, können sich in die meist schwer zugänglichen Ecken des Urwaldes Puszcza Borecka oder des Moores Bagna Nietlickie vorwagen.

Mazury
Eine interessante Ergänzung der touristischen Vorteile und zugleich die Quelle der unvergesslichen Erlebnisse ist das kulturelles Angebot unseres Landkreises. Besonders im Sommer gibt es viele Veranstaltungen mit verschiedenen Charakter, die den Aufenthalt in Masuren interessanter machen sollen. Die Verbindung der Aktivität und des Familienspiels ist die Eroberung der Feste Boyen im Februar. Im Mai lädt die Feste zu dem traditionellen Familienlauf ein. Die Fortsetzung bilden die regelmäßige Sommerfeste, die durch lokale Kulturzentren veranstaltet werden sowie die Tage von Giżycko, die Tage von Ryn und Tage der Ukrainischen Kultur. Eine Spur unseres Kulturreichtums sind zahlreiche Volksfeste: „Mai-Fest in Rydzewo”, „Johannisnacht” in Giżycko, Miłki und Wydminy, oder die einzigartige „Nicz na Iwana Kupała” in Kruklanki. Die Folklore-Liebhaber werden den Jahrmarkt “Jarmark św. Brunona” oder den Jahrmarkt der Volkskünstler nicht vermeiden. Alle Poesie-Liebhaber werden durch die einmalige Stimmung der Treffen in Windmühle in Grądzkie angelockt.
Mazury
Das, was die Masuren im Sommer hervorhebt, sind bestimmt die sich auf den Seen verbreiteten Lauten fast aller Musikarten. In den weiteren Wochenenden der Sommerferien amüsieren wir uns im Amphitheater der Feste Boyen, an den Stränden von Giżycko, Wilkasy, Ryn, Wydminy und Kruklanki, auf den Konzerten der bekannten polnischen und ausländischen Gruppen sowie während der Festivals wie die größte Veranstaltung der Seemannslieder in Polen “Szanty w Giżycku”, Giżycka Noc Kabaretowa, Mazurski Hip-Hop Festiwal, Mazurska Fiesta Jazzowa oder Biesiada Wileńska in dem Stadtwald von Giżycko. Die Anhänger der klassischen Musik werden die Internationalen Konzerte der Orgel- und Kammermusik in der evangelischen Kirche in Giżycko, die schon 30-jährige Geschichte haben, oder Herbstkonzerte der Orthodoxen Musik zufrieden machen. Die Vorteile der Militärobjekte wurden von den Liebhaber der historischen Fahrzeugen, was die jährlichen Treffen der Liebhaber der schweren und historischen Motorräder beweisen. Immer häufigen werden sie von den “4-Räder” Liebhaber gefolgt. Das umliegende Ödland, die ehemalige Truppenübungsplätze und sumpfige Gelände geben die Möglichkeit, eigene Fahrzeuge und Fahrerfähigkeiten zu prüfen. Auf die anderen warten die von lokalen Veranstalter angebotenen Quads und Geländewagen.

Facebook